Pacht

"Ohne Fläche geht es nicht"

Landwirtschaftliche Nutzfläche © MLUL; OffergeldDer Pachtzins bleibt wegen der nach wie vor hohen Pachtflächenanteile ein bedeutender Kostenfaktor. Pachtzinsen variieren deutlich nach Standortgüte und Nutzungsart, lassen sich jedoch nicht ausschließlich an der Ertragsfähigkeit fest machen. Insgesamt folgen die Pachtpreise auch in Brandenburg aber deutlich einem steigenden Trend.

Wesentlich beeinflusst wird der Pachtmarkt durch rechtliche Rahmenbedingungen sowie regional- und betriebsspezifische Gegebenheiten. 

Landwirtschaftliche Betriebe mit gepachteter landwirtschaftlich genutzter Fläche (LF) und   Pachtpreisen 1991 bis 2016 nach Kulturarten im Land Brandenburg
Jahr Betriebe
    insgesamt
Landwirt-
    schaftlich
    genutzte
    Fläche 
Darunter Pachtpreise für Flächen, die von familienfremden Personen gepachtet wurden
gepachtete
    landwirt-
    schaftlich
    genutzte Fläche 
LF zusammen Ackerland Dauergrünland

Anzahl in

1 000

1 000 Hektar EUR/Hektar
1991 4,8 1.268,1 840,8 41,0 42,0 36,0
1993 6,2 1.285,6 1.121,5 53,0 51,0 39,0
1995 7,3 1.337,1 1.157,4 54,0 57,0 42,0
1997 7,6 1.345,4 1.209,9 57,0 60,0 44,0
1999 6,9 1.347,4 1.203,1 63,0 67,0 49,0
2001 6,8 1.343,9 1.192,4 68,0 73,0 51,0
2003 6,6 1.329,2 1.144,8 74,0 79,0 56,0
2005 6,6 1.346,8 1.095,3 83,0 91,0 58,0
2007 6,7 1.334,6 1.058,8 80,0 86,0 61,0
2010 5,6 1.323,7 974,4 98,0 105,0 71,0
2013 5,4 1.313,8 922,0 121,0 131,0 90,0
2016 5,4 1.317,9 881,0 145,0 157,0 105,0
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg 2017, Agrarstrukturerhebung 2016: Eigentums- und Pachtverhältnisse der landwirtschaftlichen Betriebe im Land Brandenburg
Pachtzinszahlungen für Bestandspachten im Mittel der Landwirtschaftsbetriebe und nach Standortqualität (€/ha Pachtflächen) 1998/99 bis 2016/2017 1
Jahr  Anzahl   Betriebe Mittelwert                    Landbaugebiet (Ackerzahl) 
I II III IV V
(>45) (36…45) (29…35) (23…28) (<23)
1998/99 300 66 101 78 66 44 40
1999/00 291 65 105 77 62 40 44
2000/01 318 67 102 74 65 47 45
2001/02 469 74 114 89 69 55 50
2002/03 492 81 125 94 78 58 48
2003/04 535 82 130 103 76 56 48
2004/05 507 84 128 107 78 60 53
2005/06 532 86 136 109 78 63 55
2006/07 508 86 135 109 80 63 57
2007/08 552 92 154 113 86 68 54
2008/09 588 101 147 125 94 76 61
2009/10 581 102 155 125 97 77 64
2010/11 631 109 178 133 95 82 63
2011/12 660 114 196 149 99 83 58
2012/13 705 125 211 164 108 92 80
2013/14 717 134 223 181 117 100 68
2014/15 674 137 224 183 120 103 67
2015/16 633 144 232 183 125 107 73
2016/17 vorl. 302 151 246 221 139 105 k.A.
darunter:       
Ackerland2) 78 198 298 264 156 159 k.A.
Grünland2) 14 103 k.A.  k.A. 101 k.A. k.A. 
Quelle: Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) / Testbetriebs- und Auflagenbuchführung;
1) ab 2002/03 inkl. Grundsteuer für Pachtflächen
2) wenn Stichprobenumfang n<5 Betriebe dann keine Darstellung

Die mittleren Pachtzinsen werden unabhängig von Vertragslaufzeit und Pächter als Quotient aus dem Pachtaufwand laut Gewinn- und Verlustrechnung und den entgeltlich gepachteten Flächen insgesamt ermittelt, stellen also den Pachtzins für sogenannte Bestandspachten dar.

Landwirtschaftliche Betriebe mit gepachteten Einzelgrundstücken der landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF) 2016 
Bundesländer Betriebe   mit Angabe des Jahrespachtentgeltes für
landwirtschaftlich genutzte Fläche insgesamt  und zwar für
Ackerland Dauergrünland  sonstige   LF 1)
Betriebe LF

ge-

pachtete  
    LF

Pacht-
    entgelt
    je ha
Betriebe  LF ge-
    pachtetes
    Acker-
    land
Pacht-
    entgelt
    je ha
Betriebe LF ge-
    pachtetes
    Dauer-
    grünland
Pacht-
    entgelt
    je ha
Betriebe LF ge-
    pachtete
    sonstige LF
Pacht-
    entgelt
    je ha
Anzahl ha Tsd EUR Anzahl ha Tsd EUR Anzahl ha Tsd EUR Anzahl ha Tsd EUR
Deutschland 179.140 14.182,5 8.588,1  288 124.690 12.100,7 5.683,5  328 116.660 9.814,6 2.247,4  175 22.280 1.595,3  657,2  320
Baden-Württemberg             28.030 1.266,4 781,1  237 18.490 1.067,1 461,2  270 18.090 969,4 270,7  141 5.750 135,9  49,2  457
Bayern       55.880 2.467,0 1.304,9  338 40.290 2.032,2 826,7  396 38.850 1.797,7 401,1  221 4.200 180,9  77,0  337
Berlin          40 1,7 1,5  154 20 1,3 0,8  107 20 1,5 0,6  79 10 0,1  0,1 1.036
Brandenburg    3.610 1.244,5 863,3  145 2.660 1.139,6 626,7  157 2.640 982,8 196,8  105 450 164,1  39,9  148
Bremen     90 6,1 3,7  210 20 2,6 .  445 80 4,7 .  151 10 0,9 .  219
Hessen 12.170 686,4 424,9  176 8.270 559,0 237,3  220 8.500 498,7 147,0  97 1.370 72,3  40,7  206
Mecklenburg-Vorpommern 2.630 1.039,8 632,6  245 1.880 938,2 457,0  271 1.940 772,8 135,6  137 280 137,7  40,0  309
Niedersachsen   26.400 2.216,3 1.159,3  460 20.320 1.940,0 776,3  539 16.050 1.314,8 302,9  270 1.910 175,9  80,2  408
Nordrhein-Westfalen 18.740 973,3 529,9  452 13.930 811,6 338,9  546 10.770 550,7 149,1  231 1.360 74,5  41,9  473
Rheinland-Pfalz 12.130 629,7 393,9  233 6.240 512,6 239,2  227 5.780 414,6 124,1  101 4.870 116,7  30,6  810
Saarland 870 67,5 42,2  92 490 48,1 16,7  102 650 51,6 17,9  79 150 12,7  7,6  99
Sachsen 3.600 826,5 596,1  173 2.260 732,5 435,7  191 2.700 683,8 112,6  96 480 119,2  47,8  192
Sachsen-Anhalt    3.130 1.125,0 819,9  278 2.060 894,6 565,8  313 1.630 613,8 97,1  128 680 254,0  157,0  243
Schleswig-Holstein 9.180 879,0 444,7  428 6.230 768,3 271,8  506 7.140 629,5 166,3  298 370 26,5  6,6  489
Thüringen 2.360 741,5 582,4  166 1.420 645,8 426,0  190 1.670 519,7 119,2  83 280 121,3  37,2  161
1) Einschl. Reb-, Baumobst-, Baumschul- und Gewächshausflächen, sowie Pachtungen bei denen die Pachtentgelte nicht getrennt angegeben werden können.
Quelle: © Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017: Agrarstrukturerhebung 2016; Eigentums- und Pachtverhältnisse, Fachserie 3  Reihe  2.1.6
Letzte Aktualisierung: 22.02.2018