Unternehmen & Flächenausstattung

„Gleichberechtigte Vielfalt"

© MLUL; Offergeld Das Agrarstatistikgesetz wurde im Vorfeld der Landwirtschaftszählung 2010 an die Rahmenbedingungen des europäischen Agrarstatistikrechts gemäß VO (EG) Nr. 1166/2008 angepasst und stellt in seiner novellierten Fassung vom 17.12.2009 die Rechtsgrundlage für die gesamte Agrarstatistik in Deutschland dar. Im Rahmen der als Totalerhebung realisierten Landwirtschaftszählung 2010 waren alle Landwirte zur ordnungsgemäßen Beantwortung der gestellten Fragen verpflichtet, sofern sie zumindest eine der Erfassungsgrenzen erfüllten. Diese Mindestschwellen sind über die Betriebsgröße von mindestens fünf Hektar oder Tierbestandsgrößen und Sonderkulturflächen definiert und im Zuge der Gesetzesneuordnung im Interesse der Entbürokratisierung angehoben worden. So sind Kleinstbetriebe nunmehr von der Berichtspflicht befreit, in der Statistik aber auch nicht mehr erfasst. Die vertikale Vergleichbarkeit der Daten ist deshalb eingeschränkt. Die Agrarstrukturerhebungen 2013 und 2014 wurden nur repräsentativ durchgeführt. 2016 wurde deutschland- und europaweit eine Agrarstrukturerhebung (ASE) durchgeführt, mit der zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder ein umfassendes Bild der landwirtschaftlichen Betriebe gewonnen wurde.

Unternehmensstruktur in der Landwirtschaft  (einschl. Gartenbau, ohne Binnenfischerei)
Rechtsform 2001 2003 2005 2007 2010 2013 2016 2016:2013   (%)
Unternehmen insgesamt 6.914 6.709 6.668 6.704 5.566 5.400 5.318 98,5
Juristische Personen insgesamt 901 923 944 970 982 1.000 995 99,5
darunter
Eingetragene Genossenschaften 251 238 231 222 212 200 198 99,0
GmbH 580 616 643 680 710 700 740 105,7
Eingetragener Verein 39 43 45 45 37 / 34 -
Natürliche Personen insgesamt 6.013 5.786 5.724 5.734 4.584 4.400 4.323 98,2
davon
Personengesellschaften 1) 636 641 647 667 652 700 635 98,2
Einzelunternehmen 5.377 5.145 5.077 5.067 3.932 3.700 3.688 99,7
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS), Agrarstrukturerhebung; 1)einschließlich Personengemeinschaften

Der deutliche Rückgang der Betriebe in 2010 um 17 Prozent ist insbesondere auf die geänderte statistische Erfassung zurückzuführen.

Landwirtschaftliche genutzte Fläche nach Rechtsformen (ha bzw. % der LF)
Rechtsform   2003 2005 2007 2010 2013 2016
1.000 Anteil 1.000 Anteil 1.000 Anteil 1.000 Anteil 1.000 Anteil 1.000 Anteil
ha (%) ha (%) ha (%) ha (%) ha (%) ha (%)
Unternehmen insgesamt 1.328 100,0 1.336 100,0 1.328 100,0 1.324 100,0 1.314 100,0 1.315 100,0
Juristische Personen insgesamt 789 59,4 783 58,6 773 58,2 763 57,7 744 56,6 743 56,5
darunter
Eingetragene Genossenschaften 341 25,7 328 24,5 317 23,8 301 22,8 281 21,4 277 21,1
GmbH 433 32,6 442 33,1 443 33,4 447 33,8 450 34,3 450 34,2
Natürliche Personen insgesamt 540 40,6 553 41,4 555 41,8 560 42,3 570 43,3 573 43,6
davon
Personengesellschaften   1) 236 17,8 232 17,4 235 17,7 237 17,9 237 18,0 234 17,8
Einzelunternehmen 303 22,8 321 24,0 320 24,1 324 24,5 333 25,3 339 25,8
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS), Agrarstrukturerhebung; 1)einschließlich Personengemeinschaften

Juristische Personen (AG, eG, GmbH) im Land Brandenburg waren und sind strukturbestimmend.

Durchschnittliche Flächenausstattung der Unternehmen nach Rechtsformen (ha LF)
Rechtsform 2001 2003 2005 2007 2010 2013 2016 2016:2013 (%)
Unternehmen insgesamt 194 198 200 198 238 243 247 101,6
Juristische Personen insgesamt 895 855 830 797 777 746 747 100,1
darunter
Eingetragene Genossenschaften 1.449 1.434 1.419 1.426 1.421 1.375 1.399 101,7
GmbH 736 703 688 652 630 606 608 100,3
Natürliche Personen insgesamt 89 93 97 97 122 129 133 103,1
davon
Personengesellschaften 1) 373 369 359 352 363 343 369 107,6
Einzelunternehmen 56 59 63 63 82 90 92 102,2
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS), Agrarstrukturerhebung; 1)einschließlich Personengemeinschaften

Ein kontinuierlicher Flächenanstieg in den Einzelunternehmen lässt darauf schließen, dass ein allmählicher Konzentrationsprozess innerhalb der genannten Rechtsformen voranschreitet.

Betriebe und landwirtschaftlich genutzte Fläche nach Betriebsgrößenklassen (in % aller Betriebe bzw. der gesamten Fläche)
Betriebsgrößen (ha LF) Betriebe Flächen
2003 2005 2007 2010 2013 2016 2003 2005 2007 2010 2013 2016
bis unter 50 61,5 60,3 60,7 52,3 50,3 49,9 4,0 3,9 4,0 3,6 3,4 3,4
50 bis unter 200 16,6 17,2 16,8 20,3 21,0 21,4 9,2 9,4 9,3 9,3 9,3 9,3
200 bis unter 500 10,7 11,2 11,1 13,2 13,5 13,4 17,1 17,7 17,5 17,6 17,8 17,6
500 bis unter 1000 5,5 5,7 5,9 7,9 8,7 8,7 20,4 20,4 21,6 24,2 26,1 25,6
1000 und mehr 5,6 5,6 5,6 6,4 6,4 6,6 49,4 48,6 47,7 45,3 43,4 44,1
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS), Agrarstrukturerhebung;

Stand und Entwicklung der Betriebsgrößenklassen bestätigen grundsätzlich die Stabilität der Brandenburger Strukturen.

Unternehmensstruktur und durchschnittliche Betriebsgröße, gegliedert nach Kreisen (2010 und 2016)

Landkreise/Kreisfreie Stadt

Landwirtschaftl. Betriebe

insges.

davon: durchschn. Betriebsgröße

Einzel-

unter-

nehmen

Personen-gesellschaften1) Juristische Personen
Anzahl ha LF/Betr.
2010 2016 2010 2016 2010  2016 2010  2016    2010 2016
Brandenburg/Havel, Stadt 24 18 17 14 - 1 - 3 96 213
Cottbus, Stadt 19 21 12 16 - 1 - 4 276 229
Frankfurt/Oder, Stadt 47 41 37 31 6 6 4 4 143 157
Potsdam, Stadt 40 30 29 21 - 2 - 7 121 159
Barnim 238 241 181 179 28 28 29 34 211 206
Dahme-Spreewald 362 339 278 250 29 31 55 58 198 212
Elbe-Elster 360 349 257 246 22 23 81 80 249 257
Havelland 370 331 243 213 56 52 71 66 252 266
Märkisch-Oderland 459 454 303 295 64 62 92 97 278 278
Oberhavel 395 404 293 306 49 42 53 56 173 167
Oberspree-Lausitz 199 187 156 144 16 20 27 23 193 200
Oder-Spree 325 303 233 214 41 37 51 52 242 257
Ostprignitz-Ruppin 483 453 321 292 58 54 104 107 258 279
Potsdam-Mittelmark 572 519 430 374 62 62 80 83 185 205
Prignitz 556 531 368 350 73 65 115 116 248 258
Spree-Neiße 297 289 244 235 19 22 34 32 172 171
Teltow-Fläming 312 305 205 196 34 33 73 76 294 300
Uckermark 508 503 325 312 90 94 93 97 346 352
Land Brandenburg 5.566 5.318 3.932 3.688 652 2) 635  982  2) 995 238 247
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS), Agrarstrukturerhebung; 1)einschließlich  Personengemeinschaften; 2) einschließlich kreisfreie Städte Brandenburg an der Havel, Cottbus und Potsdam 

Landesweiter Trend zum Verlust von Ackerfläche

Insgesamt ist die Entwicklung der landwirtschaftlichen Nutzfläche dynamisch und erst am Einzelbetrieb konkret nachvollziehbar. Im Rahmen der verwendeten Tabellen sind Tendenzen, z.B. zur Ackerfläche ablesbar. Auf Landkreisebene werden erhebliche Schwankungen und Unterschiede noch deutlicher.

 

Landwirtschaftlich genutzte Flächen und deren Nutzungsstrukturen (einschl. stillgelegter Flächen)
Nutzungsart ME 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2017 zu 2016 in %
LF 1000 ha 1.323,60 1.327,10 1.323,70 1.319,40 1.319,60 1.313,80 1.313,60 1.321,70  1.315,5 1.322,90 100,6
davon
Ackerfläche 1000 ha 1.035,90 1.035,90 1.031,90 1.029,30 1.028,80 1.025,20 1.027,90 1.021,00 1.014,90 1.019,00 100,4 
% der LF 78,3 78,1 77,9 78 78 78 78,2 77,2 77,1 77
Dauergrünland 1000 ha 282 285,3 286,9 285,2 285,9 284 281,2 296,3 296,2 299,5 101,1 
% der LF 21,3 21,5 21,7 21,6 21,7 21,6 21,4 22,4 22,5 22,6
Sonstige LF 1000 ha 5,7 5,9 4,8 4,9 4,9 4,7 4,5 4,4 4,4 4,4 100 
% der LF 0,4 0,4 0,4 0,4 0,4 0,4 0,4 0,3 0,4 0,3
2010 und 2016 Vollerhebung (alle Betriebe innerhalb der Erfassungsgrenzen) - In allen anderen Jahren repräsentative Erhebungen (kontrollierte Auswahl)
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS), Bodennutzungshaupterhebung

Bodennutzung der landwirtschaftlichen Betriebe im Land Brandenburg 2010 bis 2017 
    - Entwicklung der landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF) - 
Land 2010 2013 2014 2015 2016 2017 Veränderung   2017 zu 2010 Veränderung   2017 zu 2010
Landkreis/kreisfreie Stadt 1.000 Hektar 1.000 Hektar 1.000 Hektar 1.000 Hektar 1.000 Hektar 1.000 Hektar 1.000 Hektar in %
Land Brandenburg 1.323,7  1.313,8  1.313,6 1.321,7 1.315,5 1.322,9 -0,8 -0,1
Brandenburg an der Havel 2,3 1,8 2,0 2,6 3,8 3,8 1,5 65,2
Cottbus 5,2 5,3 5,2 4,8 4,8 4,9 -0,3 -5,8
Frankfurt (Oder) 6,7 6,7 6,7 6,6 6,4 6,3 -0,4 -6,0
Potsdam 4,9     4,7 4,7 5,1 4,8 4,6 -0,3 -6,1
Barnim 50,2 49,0 50,2 49,3 49,7 50,8 0,6 1,2
Dahme-Spreewald 71,7 72,1 72,4 72,3 71,8 72,1 0,4 0,6
Elbe-Elster 89,8 88,6 89,6 89,6 89,7 89,6 -0,2 -0,2
Havelland 93,2 91,0 90,0 90,1 88,0 89,3 -3,9 -4,2
Märkisch-Oderland 127,4 126,5 127,0 129,1 126,3 127,7 0,3 0,2
Oberhavel 68,2 68,6 68,3 67,2 67,4 68,5 0,3 0,4
Oberspreewald-Lausitz 38,3 38,3 37,9 37,5 37,3 37,5 -0,8 -2,1
Oder-Spree 78,6 78,5 78,1 78,2 77,8 79,2 0,6 0,8
Ostprignitz-Ruppin 124,8 125,4 125,5 127,4 126,2 124,3 -0,5 -0,4
Potsdam-Mittelmark 106,0 106,3 105,7 107,1 106,2 105,8 -0,2 -0,2
Prignitz 137,9 135,0 135,0 136,0 137,0 138,5 0,6 0,4
Spree-Neiße 51,1 49,3 49,6 49,9 49,5 50,2 -0,9 -1,8
Teltow-Fläming 91,6 90,8 90,0 92,5 91,5 92,3 0,7 0,8
Uckermark 175,9 176,0 175,7 176,4 177,2 177,6 1,7 1,0
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS), Bodennutzungshaupterhebungen

Bodenfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung 1992 bis 20161/2 nach Nutzungsart - Landwirtschaftsfläche im Land Brandenburg
Jahr in km2 in ha Veränderung   absolut zu Vorjahren in ha Veränderung   absolut zu Vorjahren in %
1992 14.810 1.481.000  /
1996 14.727 1.472.700 -8.300 -0,56
2000 14.705 1.470.500 -2.200 -0,15
2004 14.617 1.461.700 -8.800 -0,60
2008 14.535 1.453.500 -8.200 -0,56
2009 14.538 1.453.800 300 0,02
2010 14.560 1.456.000 2.200 0,15
2011 14.547 1.454.700 -1.300 -0,09
2012 14.533 1.453.300 -1.400 -0,10
2013 14.619 1.461.900 8.600 0,59
2014 14.614 1.461.400 -500 -0,03
2015 14.607 1.460.700 -700 -0,04
2016 14.468 1.446.886 -13.814 -0,94
Quelle: Statistiches Bundesamt, Wiesbaden: Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung 
1 Beeinträchtigung der Aussagekraft der statistischen Daten durch die unvermeidbare Umstellung der Erhebungsgrundlage von der Computergestützten Liegenschaftsdokumentation (COLIDO) der ehemaligen DDR zu den Automatisierten Liegenschaftsbüchern (ALB) und die bundesweite Einführung des Amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystems (ALKIS)
2 Beeinträchtigungen durch Ausweisungen von ehemaligen Militärflächen, Flurbereinigungsverfahren ("Parken")
Letzte Aktualisierung: 04.04.2018