Ökolandbau

Auslage Sorten der Weißen und Roten Beete
© Ingo Offergeld/MLUK
Auslage Sorten der Weißen und Roten Beete
© Ingo Offergeld/MLUK

Ausbaufähiger Spitzenreiter

Die ökologisch wirtschaftenden Unternehmen sind ein wesentlicher Bestandteil der Brandenburgischen Landwirtschaft und mit rund 17,6 Prozent Flächenanteil (228.400 Hektar / 2023) an der landwirtschaftlich genutzten Fläche (1.297.600 Hektar / 2023) längst aus der Nische.

Getreide ist mit Abstand das wichtigste Bio-Anbauprodukt, vor allem Roggen und Wintermenggetreide. Produkte der Bio-Molkereien haben einen festen Platz in den Bio- und Regionalläden erobert. Auf dem Markt von Berlin/Brandenburg ist zu beobachten, dass die Bevorzugung regionaler und ökologischer Produkte immer größer wird. Zudem setzen die Landwirte das sogenannte "Greening" vorrangig über den Anbau von Leguminosen zur Ganzjahresernte um. Auch Dauergrünland, insbesondere zur Grünfutter-, Silage- und Heugewinnung oder zum Abweiden spielt eine bedeutende Rolle.

Im Obst- und Gemüseanbau bestehen noch Potenziale, um den steigenden Bedarf besser befriedigen zu können.

Die ökologisch wirtschaftenden Unternehmen sind ein wesentlicher Bestandteil der Brandenburgischen Landwirtschaft und mit rund 17,6 Prozent Flächenanteil (228.400 Hektar / 2023) an der landwirtschaftlich genutzten Fläche (1.297.600 Hektar / 2023) längst aus der Nische.

Getreide ist mit Abstand das wichtigste Bio-Anbauprodukt, vor allem Roggen und Wintermenggetreide. Produkte der Bio-Molkereien haben einen festen Platz in den Bio- und Regionalläden erobert. Auf dem Markt von Berlin/Brandenburg ist zu beobachten, dass die Bevorzugung regionaler und ökologischer Produkte immer größer wird. Zudem setzen die Landwirte das sogenannte "Greening" vorrangig über den Anbau von Leguminosen zur Ganzjahresernte um. Auch Dauergrünland, insbesondere zur Grünfutter-, Silage- und Heugewinnung oder zum Abweiden spielt eine bedeutende Rolle.

Im Obst- und Gemüseanbau bestehen noch Potenziale, um den steigenden Bedarf besser befriedigen zu können.

Ökologischer Landbau in Deutschland 2022: Verordnung (Europäische Gemeinschaft EG) Nr. 834/2007 in Verbindung mit Verordnung (Europäische Gemeinschaft EG) Nr. 889/2008 Aufschlüsselung der Gesamtzahl der Unternehmen nach Unternehmensformen - Angabe der ökologisch bewirtschafteten Fläche in Hektar (ha) 
Bundesland/Kontrollbereich erzeugende Betriebe verarbeitende Betriebe Importeure Futtermittelausgangserzeugnisse aufbereitende Betriebe * reine Handelsunternehmen  AB ABC BC gesamt ökologisch bewirtschaftete LF in Hektar Ökofläche des Landes an Ökofläche in Deutschland in Prozent (%)
Kürzel A B C E H AB ABC BC GS ÖLF ÖLFD
Baden-Württemberg 8.713 2.280 79 36 599 1.155 8 228 13.098 203.592 10,1
Bayern 10.252 3.747 70 67 1.068 1.554 5 294 17.057 415.528 22,3
Berlin 46 671 27 3 156 17 0 77 997 357 unter 0,1
Brandenburg 978 368 2 6 62 160 0 17 1.593 217.410 11,7
2021 908 358 6 6 69 144 0 14 1.505 202.216 11,2
2020 827 296 6 7 56 145 0 16 1.353 188.605 11,1
2019 816 280 3 7 60 143 0 20 1.329 174.253 10,8
2018 753 270 2 5 52 130 0 19 1.231 162.653 10,7
2017 712 266 1 5 47 126 0 18 1.175 155.431 11,3
2016 699 272 1 3 35 127 0 14 1.153 145.812 11,7
2015 682 249 1 3 47 105 0 14 1.101 135.942 12,5
2014 638 257 1 4 56 128 0 13 1.097 134.763 12,9
2013 665 228 1 4 47 102 0 13 1.060 136.223 13,0
2012 679 201 1 4 39 107 0 12 1.043 143.836 13,9
2011 681 181 1 2 36 113 0 14 1.028 142.783 14,1
2010 667 167 1 3 34 114 0 15 1.001 142.710 14,4
Bremen 36 137 7 1 45 5 0 35 266 2.657 0,1
Hamburg 40 451 90 0 116 15 1 190 903 1.675 unter 0,1
Hessen 2.080 923 25 5 280 379 2 93 3.787 126.474 6,8
Mecklenburg-Vorpommern 1.105 233 1 2 42 120 0 16 1.519 199.694 10,7
Niedersachsen 2.197 1.452 26 36 265 407 1 130 4.514 147.931 8,0
Nordrhein-Westfalen 1.915 2.220 67 30 627 369 0 238 5.466 93.525 5,0
Rheinland-Pfalz 1.224 741 10 4 212 684 1 46 2.922 90.768 4,9
Saarland 252 161 4 1 44 32 0 3 497 15.235 0,8
Sachsen 829 446 4 2 92 128 1 23 1.525 87.151 4,7
Sachsen-Anhalt 598 279 1 9 42 72 0 15 1.016 121.061 6,5
Schleswig-Holstein 778 605 21 7 160 189 0 97 1.857 77.561 4,2
Thüringen 427 266 2 5 40 87 0 13 840 59.223 3,2
Summe 31.470 14.980 436 214 3.850 5.373 19 1.515 57.857 1.859.560 100,0
Stand: 31. Dezember 2022
Meldung der Kontrollstellen nach VO
A = erzeugende Betriebe; B = verarbeitende Betriebe; Herstellung verabeiteter Lebensmittel C = Importeure; Handel mit Drittländern * E = Futtermittel, Mischfuttermittel und Futtermittel-Ausgangserzeugnisse aufbereitende Betriebe; H = reine Handelsunternehmen.
Bei den jeweiligen Unternehmensformen sind auch die Betriebe enthalten, die einzelne oder mehrere Tätigkeiten der Bereiche A, B, C oder E ganz oder teilweise an Dritte vergeben.
LF: landwirtschaftlich genutzte Fläche
Quellen: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), 18. Juni 2024 Version 2 mit Korrektur NRW)

 

Aufgrund unterschiedlicher Erfassungsmodalitäten, wie unter anderen Erfassungszeitpunkt und sehr differenzierter Erfassungsgrenzen sind Datenabweichungen aus unterschiedlichen Quellen hier unvermeidbar. Dennoch soll auf eine gemeinsame Darstellung der Daten an dieser Stelle nicht verzichtet werden.

Daten zum ökologischen Landbau werden sowohl von den Zuständigen Stellen für den ökologischen Landbau (Öko-Kontrollstellen) in Zusammenwirken mit der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) gemäß der aktuellen europäischen Öko-Basis-Verordnung als auch vom Amt für Statistik Berlin Brandenburg (AfS BB) in Übereinstimmung mit dem Statistischen Bundesamt veröffentlicht. "Abweichungen" ergeben sich auch unvermeidlich in der Darstellung der Anteile von Ökolandbaufläche und landwirtschaftlicher Nutzfläche.

 

Landwirtschaftliche Betriebe mit ökologischem Landbau 2023 nach dem Grad der Umstellung, nach Größenklassen der landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF) und der betriebswirtschaftlichen Ausrichtung              
Landwirtschaftlich genutzte Fläche von … bis unter … Hektar — Betriebswirtschaftliche Ausrichtung         Insgesamt und zwar Betriebe mit von der LF (Spalte 2) sind und zwar Betriebe (Spalte 1) darunter mit
Betriebe¹  LF ² ökologisch bewirtschafteter LF vollständig ökologisch bewirtschafteter LF  ökologisch bewirtschaftete LF umgestellt in Umstellung befindlich nicht umgestellt ökologischer Wirtschaftsweise in der Viehhaltung   vollständig  ökologischer Wirtschaftsweise in der Viehhaltung
Anzahl Hektar Anzahl Anzahl Hektar   Anzahl 
Spalte   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
nach Größenklassen der LF           
unter 5 20 100 20 20 100 0 0 - 10 10
5 bis 10 90 700 90 80 700 500 / / / /
10 bis 20 100 1.600 100 100 1.600 1.300 / / / /
20 bis 50 170 6.000 170 170 6.000 5.200 / 0 110 110
50 bis 100 160 11.300 160 160 11.300 8.800 2.500 - 110 110
100 bis 200 170 24.000 170 170 23.900 20.500 3.400 / 120 120
200 bis 500 170 54.800 170 160 53.500 46.000 7.400 / 120 120
500 bis 1.000 120 81.300 110 110 79.800 65.900 13.900 1.500 80 80
1.000 und mehr 30 51.600 30 30 51.600 48.300 3.300 - 30 30
Insgesamt  1.020 231.400 1.010 1.000 228.400 196.500 31.900 3.000 660 660
nach betriebswirtschftlicher Ausrichtung           
Ackerbau  330 74.800 330 330 74.300 55.700 17.500 / 40 40
Gartenbau             / / / / / / / 0 / /
Dauerkulturen 40 1.500 40 40 1.500 1.300 200 - / /
darunter: Weinbau (Rebanlagen) 0 0 0 0 0 0 0 0 _ _
Futterbau (Weidevieh) 380 95.800 380 380 95.800 84.500 11.300 _ 360 360
darunter: Milchvieh 30 24.000 30 30 24.000 23.100 / _ 30 30
Veredlung / 2.100 / / 1.200 900 / 900 / /
Pflanzenbauverbund / 3.800 / / 3.800 3.500 / _ / /
Viehhaltungsverbund / 5.200 / / / / / / / /
Pflanzenbau-Viehhaltungsverbund 160 47.900 160 160 47.200 45.200 2.000 / 160 160

1 einschließlich Betriebe mit ökologischer Viehhaltung ohne ökologische Flächennutzung

2 einschließlich Flächen, die nicht in die ökologische Wirtschaftsweise einbezogen sind

Zahlenwert unbekannt oder geheim gehalten

nichts vorhanden

/ Zahlenwert nicht sicher genug

Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS): Betriebe mit ökologischem Landbau 2023

  

Landwirtschaftliche Betriebe mit ökologischem Landbau 2016, 2020 und 2023 nach jeweiligen ökologischen Flächen und Anbaukulturen im Land Brandenburg       
Fläche und Anbaukultur (Hauptnutzungsart / Kulturart / Fruchtart)  Anzahl der Betriebe   Jeweilige ökologisch bewirtschaftete Fläche in Hektar (ha)  
 Merkmal darunter 2016 2020 2023 2016 2020 2023
Landwirtschaftlich genutzte Fläche zusammen   664 818 1.010 137.008 173.975 226.400
ACKERLAND zusammen   572 697 890 83.437 104.964 131.000
Getreide zur Körnergewinnung 1) zusammen   437 511 630 43.297 51.716 61.400
Weizen zusammen   184 233 300 7.441 8.378 11.600
  Winterweizen einschließlich Dinkel und Einkorn 158 205 280 6.002 7.487 10.900
  Sommerweizen 52 62 50 1.439 891 700
  Hartweizen (Durum) - - / - - /
Roggen und Wintermenggetreide 345 393 480 20.551 22.201 26.300
Triticale 109 118 110 2.765 3.138 3.000
Gerste zusammen 135 156 190 3.571 5.121 6.900
  Wintergerste 62 99 130 1.563 3.290 5.500
  Sommergerste 86 77 80 2.008 1.830 1.500
Hafer   249 322 320 5.772 9.619 8.700
Sommermenggetreide 36 27 / 293 234 100
Körnermais / Mais zum Ausreifen (einschließlich CCM) 25 33 50 1.282 1.210 2.200
anderes Getreide zur Körnergewinnung 75 102 170 1.622 1.814 2.700
Pflanzen zur Grünernte zusammen 482 612 760 28.288 38.934 43.200
Getreide zur Ganzpflanzenernte 2) 36 72 50 948 - 1.300
Silomais / Grünmais 52 80 80 2.790 4.493 4.400
Leguminosen zur Ganzpflanzenernte 353 491 620 14.734 22.867 28.100
Feldgras / Grasanbau auf dem Ackerland 373 424 500 9.057 9.028 9.200
andere Pflanzen zur Ganzpflanzenernte 33 3 40 758 407 /
Hackfrüchte zusammen 95 116 120 427 407 400
Kartoffeln 90 110 120 403 283 300
Zuckerrüben ohne Saatguterzeugung - 2 / - - 200
andere Hackfrüchte ohne Saatguterzeugung 12 11 / 24 - /
Hülsenfrüchte zur Körnergewinnung 1) zusammen 217 272 269 7.889 8.491 8.000
Erbsen 34 40 70 514 1.199 1.600
Ackerbohnen 1 11 10 . 300 200
Süßlupinen 185 169 130 6.067 4.781 4.000
Sojabohnen 13 10 / . 162 200
andere Hülsenfrüchte und Mischkulturen zur Körnergewinnung 26 106 100 . 2.048 1.900
Handelsgewächse zusammen 90 146 210 2.415 3.168 8.300
Ölfrüchte zur Körnergewinnung 1) zusammen 67 109 180 2.294 2.890 6.500
  Winterraps 14 10 10 743 363 200
  Sommerraps, Winter- und Sommerrübsen 4 2 / 40 . /
  Sonnenblumen 22 46 100 668 1.382 3.800
  Öllein (Leinsamen) 13 19 30 245 . 500
  andere Ölfrüchte zur Körnergewinnung     31 50 70 599 827 1.900
weitere Handelsgewächse zusammen 26 46 40 120 278 1.800
  Hopfen - - - - - -
  Tabak - - - - - -
  Heil-, Duft- und  Gewürzpflanzen 17 29 / 44 112 1.700
  Hanf 6 12 / 63 140 /
  andere Pflanzen zur Fasergewinnung - - - - - -
  Handelsgewächse nur zur Energieerzeugung 3 5 / 13 26 /
  alle anderen Handelsgewächse zusammen - - - - - -
Gartenbauerzeugnisse auf dem Ackerland zusammen 91 108 130 400 . 600
Gemüse und Erdbeeren zusammen 90 104 130 393 539 600
  im Freiland 89 103 120 390 531 600
  unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen einschließlich Gewächshäusern 22 56 / 3 7,6 /
Blumen und Zierpflanzen zusammen 4 10 / . 6 /
  im Freiland 4 8 / . 6 /
  unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen einschließlich Gewächshäusern - 3 / - 0,1 /
Gartenbausämereien, Jungpflanzenerzeugung zum Verkauf 2 9 / . . /
Saat- und Pflanzguterzeugung für Gräser, Hackfrüchte und weitere Handelsgewächse 3) 14 29 / 86 593 600
Sonstige Kulturen auf dem Ackerland 10 39 60 115 387 1.000
Brache mit oder ohne Beihilfe- / Prämienanspruch 133 165 480 71 . 7.400
DAUERKULTUREN zusammen 87 105 130 979 1.180 1.200
Baum- und Beerenobst einschließlich Nüsse 76 87 90 886 1.031 1.100
  Baumobstanlagen für Kernobst zusammen 51 39 50 351 254 300
  Beerenobstanlagen (ohne Erdbeeren) 39 42 40 526 638 700
  Nüsse 5 7 / 9 37 /
Rebflächen 2 3 / . . 0
Baumschulen 10 8 / 56 45 0
Weihnachtsbaumkulturen (außerhalb des Waldes) 4 3 / . . 0
andere Dauerkulturen im Freiland (zum Beispiel Korbweideanlagen) 8 21 / 33 93 /
DAUERGRÜNLAND zusammen 570 696 860 52.579 67.827 96.200
Wiesen 312 389 500 8.710 11.167 16.200
Weiden (einschließlich Mähweiden und Almen) 473 577 670 41.644 52.887 74.600
ertragsarmes Dauergrünland (zum Beispiel Hutungen) 112 179 250 2.223 3.757 5.300
aus der Erzeugung genommenes Dauergrünland mit Beihilfe- / Prämienanspruch 6 11 20 2 16 100
HAUS-UND NUTZGÄRTEN 52 25 / 13 4 /

 

1) Einschließlich Saatguterzeugung. 2) Einschließlich Teigreife. 3) Ohne Ölfrüchte.
/ Keine Angaben, da Zahlenwert nicht sicher genug (relativer Standardfehler größer als 15 Prozent
- nichts vorhanden
Quelle: Statistisches Bundesamt (Destatis): Betriebe mit ökologischem Landbau 2016, 2020, Landwirtschaftliche Betriebe - Bodennutzung 2023

 

Landwirtschaftliche Betriebe mit ökologischem Landbau 2001 bis 2023 im Land Brandenburg
Jahr Betriebe Landwirtschaftlich genutzte Fläche
insgesamt darunter ökologischer Landbau Anteil insgesamt darunter ökologischer Landbau Anteil
Anzahl Prozent Hektar Prozent
2001  6.914  423 6,1 1.343.012  95.821 7,1
2003  6.709  508 7,6 1.328.474  115.849 8,7
2005  6.668  581 8,7 1.336.335  131.431 9,8
2007  6.704  613 9,1 1.328.124  133.805 10,1
2010  5.566  690 12,4 1.323.691  140.795 10,6
2013  5.400  650 12,0 1.313.800  137.700 10,5
2016 5.318 666 12,5 1.315.469 137.643 10,5
2020 5.413 818 15,1 1.310.361 173.975 13,3
2023 5.370 1.010 18,8 1.297.600 228.400 17,6
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS) und Statistisches Bundesamt (Destatis): Betriebe mit ökologischem Landbau, Landwirtschaftliche Betriebe - Bodennutzung 2023
 

  

Viehhaltung in landwirtschaftlichen Betrieben in ökologischer Wirtschaftsweise am 1. März 2016, 2020 und 2023
Tierart Betriebe 2016 Tiere 2016 Betriebe 2020 Tiere 2020 Betriebe 2023 Tiere 2023
Insgesamt 479 50.035 1.) 555 54.887 1.)
660 68.700 1.)
Rinder 344 57.611 419 63.824 510 79.300
Schweine 57 8.357 50 5.691 40 8.900
Schafe 94 13.979 91 13.501 110 20.200
Ziegen 26 1.349 32 1.582 40 /
Einhufer 143 1.777 169 2.183 180 2.500
Hühner 90  411.833 101 416.217 120 520.000
Sonstiges Geflügel 2.) 25 2.369 20 6.217 / /
1.) Großvieheinheiten

2.) Gänse, Enten und Truthühner

/ Werte nicht sicher genug

Quelle: Statistisches Bundesamt: Landwirtschaftliche Betriebe mit Viehhaltung in ökologischer Wirtschaftsweise und Viehbestand 2016, 2020 und 2023

Ökologischer Landbau in Deutschland 2022: Verordnung (Europäische Gemeinschaft EG) Nr. 834/2007 in Verbindung mit Verordnung (Europäische Gemeinschaft EG) Nr. 889/2008 Aufschlüsselung der Gesamtzahl der Unternehmen nach Unternehmensformen - Angabe der ökologisch bewirtschafteten Fläche in Hektar (ha) 
Bundesland/Kontrollbereich erzeugende Betriebe verarbeitende Betriebe Importeure Futtermittelausgangserzeugnisse aufbereitende Betriebe * reine Handelsunternehmen  AB ABC BC gesamt ökologisch bewirtschaftete LF in Hektar Ökofläche des Landes an Ökofläche in Deutschland in Prozent (%)
Kürzel A B C E H AB ABC BC GS ÖLF ÖLFD
Baden-Württemberg 8.713 2.280 79 36 599 1.155 8 228 13.098 203.592 10,1
Bayern 10.252 3.747 70 67 1.068 1.554 5 294 17.057 415.528 22,3
Berlin 46 671 27 3 156 17 0 77 997 357 unter 0,1
Brandenburg 978 368 2 6 62 160 0 17 1.593 217.410 11,7
2021 908 358 6 6 69 144 0 14 1.505 202.216 11,2
2020 827 296 6 7 56 145 0 16 1.353 188.605 11,1
2019 816 280 3 7 60 143 0 20 1.329 174.253 10,8
2018 753 270 2 5 52 130 0 19 1.231 162.653 10,7
2017 712 266 1 5 47 126 0 18 1.175 155.431 11,3
2016 699 272 1 3 35 127 0 14 1.153 145.812 11,7
2015 682 249 1 3 47 105 0 14 1.101 135.942 12,5
2014 638 257 1 4 56 128 0 13 1.097 134.763 12,9
2013 665 228 1 4 47 102 0 13 1.060 136.223 13,0
2012 679 201 1 4 39 107 0 12 1.043 143.836 13,9
2011 681 181 1 2 36 113 0 14 1.028 142.783 14,1
2010 667 167 1 3 34 114 0 15 1.001 142.710 14,4
Bremen 36 137 7 1 45 5 0 35 266 2.657 0,1
Hamburg 40 451 90 0 116 15 1 190 903 1.675 unter 0,1
Hessen 2.080 923 25 5 280 379 2 93 3.787 126.474 6,8
Mecklenburg-Vorpommern 1.105 233 1 2 42 120 0 16 1.519 199.694 10,7
Niedersachsen 2.197 1.452 26 36 265 407 1 130 4.514 147.931 8,0
Nordrhein-Westfalen 1.915 2.220 67 30 627 369 0 238 5.466 93.525 5,0
Rheinland-Pfalz 1.224 741 10 4 212 684 1 46 2.922 90.768 4,9
Saarland 252 161 4 1 44 32 0 3 497 15.235 0,8
Sachsen 829 446 4 2 92 128 1 23 1.525 87.151 4,7
Sachsen-Anhalt 598 279 1 9 42 72 0 15 1.016 121.061 6,5
Schleswig-Holstein 778 605 21 7 160 189 0 97 1.857 77.561 4,2
Thüringen 427 266 2 5 40 87 0 13 840 59.223 3,2
Summe 31.470 14.980 436 214 3.850 5.373 19 1.515 57.857 1.859.560 100,0
Stand: 31. Dezember 2022
Meldung der Kontrollstellen nach VO
A = erzeugende Betriebe; B = verarbeitende Betriebe; Herstellung verabeiteter Lebensmittel C = Importeure; Handel mit Drittländern * E = Futtermittel, Mischfuttermittel und Futtermittel-Ausgangserzeugnisse aufbereitende Betriebe; H = reine Handelsunternehmen.
Bei den jeweiligen Unternehmensformen sind auch die Betriebe enthalten, die einzelne oder mehrere Tätigkeiten der Bereiche A, B, C oder E ganz oder teilweise an Dritte vergeben.
LF: landwirtschaftlich genutzte Fläche
Quellen: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), 18. Juni 2024 Version 2 mit Korrektur NRW)

 

Aufgrund unterschiedlicher Erfassungsmodalitäten, wie unter anderen Erfassungszeitpunkt und sehr differenzierter Erfassungsgrenzen sind Datenabweichungen aus unterschiedlichen Quellen hier unvermeidbar. Dennoch soll auf eine gemeinsame Darstellung der Daten an dieser Stelle nicht verzichtet werden.

Daten zum ökologischen Landbau werden sowohl von den Zuständigen Stellen für den ökologischen Landbau (Öko-Kontrollstellen) in Zusammenwirken mit der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) gemäß der aktuellen europäischen Öko-Basis-Verordnung als auch vom Amt für Statistik Berlin Brandenburg (AfS BB) in Übereinstimmung mit dem Statistischen Bundesamt veröffentlicht. "Abweichungen" ergeben sich auch unvermeidlich in der Darstellung der Anteile von Ökolandbaufläche und landwirtschaftlicher Nutzfläche.

 

Landwirtschaftliche Betriebe mit ökologischem Landbau 2023 nach dem Grad der Umstellung, nach Größenklassen der landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF) und der betriebswirtschaftlichen Ausrichtung              
Landwirtschaftlich genutzte Fläche von … bis unter … Hektar — Betriebswirtschaftliche Ausrichtung         Insgesamt und zwar Betriebe mit von der LF (Spalte 2) sind und zwar Betriebe (Spalte 1) darunter mit
Betriebe¹  LF ² ökologisch bewirtschafteter LF vollständig ökologisch bewirtschafteter LF  ökologisch bewirtschaftete LF umgestellt in Umstellung befindlich nicht umgestellt ökologischer Wirtschaftsweise in der Viehhaltung   vollständig  ökologischer Wirtschaftsweise in der Viehhaltung
Anzahl Hektar Anzahl Anzahl Hektar   Anzahl 
Spalte   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
nach Größenklassen der LF           
unter 5 20 100 20 20 100 0 0 - 10 10
5 bis 10 90 700 90 80 700 500 / / / /
10 bis 20 100 1.600 100 100 1.600 1.300 / / / /
20 bis 50 170 6.000 170 170 6.000 5.200 / 0 110 110
50 bis 100 160 11.300 160 160 11.300 8.800 2.500 - 110 110
100 bis 200 170 24.000 170 170 23.900 20.500 3.400 / 120 120
200 bis 500 170 54.800 170 160 53.500 46.000 7.400 / 120 120
500 bis 1.000 120 81.300 110 110 79.800 65.900 13.900 1.500 80 80
1.000 und mehr 30 51.600 30 30 51.600 48.300 3.300 - 30 30
Insgesamt  1.020 231.400 1.010 1.000 228.400 196.500 31.900 3.000 660 660
nach betriebswirtschftlicher Ausrichtung           
Ackerbau  330 74.800 330 330 74.300 55.700 17.500 / 40 40
Gartenbau             / / / / / / / 0 / /
Dauerkulturen 40 1.500 40 40 1.500 1.300 200 - / /
darunter: Weinbau (Rebanlagen) 0 0 0 0 0 0 0 0 _ _
Futterbau (Weidevieh) 380 95.800 380 380 95.800 84.500 11.300 _ 360 360
darunter: Milchvieh 30 24.000 30 30 24.000 23.100 / _ 30 30
Veredlung / 2.100 / / 1.200 900 / 900 / /
Pflanzenbauverbund / 3.800 / / 3.800 3.500 / _ / /
Viehhaltungsverbund / 5.200 / / / / / / / /
Pflanzenbau-Viehhaltungsverbund 160 47.900 160 160 47.200 45.200 2.000 / 160 160

1 einschließlich Betriebe mit ökologischer Viehhaltung ohne ökologische Flächennutzung

2 einschließlich Flächen, die nicht in die ökologische Wirtschaftsweise einbezogen sind

Zahlenwert unbekannt oder geheim gehalten

nichts vorhanden

/ Zahlenwert nicht sicher genug

Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS): Betriebe mit ökologischem Landbau 2023

  

Landwirtschaftliche Betriebe mit ökologischem Landbau 2016, 2020 und 2023 nach jeweiligen ökologischen Flächen und Anbaukulturen im Land Brandenburg       
Fläche und Anbaukultur (Hauptnutzungsart / Kulturart / Fruchtart)  Anzahl der Betriebe   Jeweilige ökologisch bewirtschaftete Fläche in Hektar (ha)  
 Merkmal darunter 2016 2020 2023 2016 2020 2023
Landwirtschaftlich genutzte Fläche zusammen   664 818 1.010 137.008 173.975 226.400
ACKERLAND zusammen   572 697 890 83.437 104.964 131.000
Getreide zur Körnergewinnung 1) zusammen   437 511 630 43.297 51.716 61.400
Weizen zusammen   184 233 300 7.441 8.378 11.600
  Winterweizen einschließlich Dinkel und Einkorn 158 205 280 6.002 7.487 10.900
  Sommerweizen 52 62 50 1.439 891 700
  Hartweizen (Durum) - - / - - /
Roggen und Wintermenggetreide 345 393 480 20.551 22.201 26.300
Triticale 109 118 110 2.765 3.138 3.000
Gerste zusammen 135 156 190 3.571 5.121 6.900
  Wintergerste 62 99 130 1.563 3.290 5.500
  Sommergerste 86 77 80 2.008 1.830 1.500
Hafer   249 322 320 5.772 9.619 8.700
Sommermenggetreide 36 27 / 293 234 100
Körnermais / Mais zum Ausreifen (einschließlich CCM) 25 33 50 1.282 1.210 2.200
anderes Getreide zur Körnergewinnung 75 102 170 1.622 1.814 2.700
Pflanzen zur Grünernte zusammen 482 612 760 28.288 38.934 43.200
Getreide zur Ganzpflanzenernte 2) 36 72 50 948 - 1.300
Silomais / Grünmais 52 80 80 2.790 4.493 4.400
Leguminosen zur Ganzpflanzenernte 353 491 620 14.734 22.867 28.100
Feldgras / Grasanbau auf dem Ackerland 373 424 500 9.057 9.028 9.200
andere Pflanzen zur Ganzpflanzenernte 33 3 40 758 407 /
Hackfrüchte zusammen 95 116 120 427 407 400
Kartoffeln 90 110 120 403 283 300
Zuckerrüben ohne Saatguterzeugung - 2 / - - 200
andere Hackfrüchte ohne Saatguterzeugung 12 11 / 24 - /
Hülsenfrüchte zur Körnergewinnung 1) zusammen 217 272 269 7.889 8.491 8.000
Erbsen 34 40 70 514 1.199 1.600
Ackerbohnen 1 11 10 . 300 200
Süßlupinen 185 169 130 6.067 4.781 4.000
Sojabohnen 13 10 / . 162 200
andere Hülsenfrüchte und Mischkulturen zur Körnergewinnung 26 106 100 . 2.048 1.900
Handelsgewächse zusammen 90 146 210 2.415 3.168 8.300
Ölfrüchte zur Körnergewinnung 1) zusammen 67 109 180 2.294 2.890 6.500
  Winterraps 14 10 10 743 363 200
  Sommerraps, Winter- und Sommerrübsen 4 2 / 40 . /
  Sonnenblumen 22 46 100 668 1.382 3.800
  Öllein (Leinsamen) 13 19 30 245 . 500
  andere Ölfrüchte zur Körnergewinnung     31 50 70 599 827 1.900
weitere Handelsgewächse zusammen 26 46 40 120 278 1.800
  Hopfen - - - - - -
  Tabak - - - - - -
  Heil-, Duft- und  Gewürzpflanzen 17 29 / 44 112 1.700
  Hanf 6 12 / 63 140 /
  andere Pflanzen zur Fasergewinnung - - - - - -
  Handelsgewächse nur zur Energieerzeugung 3 5 / 13 26 /
  alle anderen Handelsgewächse zusammen - - - - - -
Gartenbauerzeugnisse auf dem Ackerland zusammen 91 108 130 400 . 600
Gemüse und Erdbeeren zusammen 90 104 130 393 539 600
  im Freiland 89 103 120 390 531 600
  unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen einschließlich Gewächshäusern 22 56 / 3 7,6 /
Blumen und Zierpflanzen zusammen 4 10 / . 6 /
  im Freiland 4 8 / . 6 /
  unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen einschließlich Gewächshäusern - 3 / - 0,1 /
Gartenbausämereien, Jungpflanzenerzeugung zum Verkauf 2 9 / . . /
Saat- und Pflanzguterzeugung für Gräser, Hackfrüchte und weitere Handelsgewächse 3) 14 29 / 86 593 600
Sonstige Kulturen auf dem Ackerland 10 39 60 115 387 1.000
Brache mit oder ohne Beihilfe- / Prämienanspruch 133 165 480 71 . 7.400
DAUERKULTUREN zusammen 87 105 130 979 1.180 1.200
Baum- und Beerenobst einschließlich Nüsse 76 87 90 886 1.031 1.100
  Baumobstanlagen für Kernobst zusammen 51 39 50 351 254 300
  Beerenobstanlagen (ohne Erdbeeren) 39 42 40 526 638 700
  Nüsse 5 7 / 9 37 /
Rebflächen 2 3 / . . 0
Baumschulen 10 8 / 56 45 0
Weihnachtsbaumkulturen (außerhalb des Waldes) 4 3 / . . 0
andere Dauerkulturen im Freiland (zum Beispiel Korbweideanlagen) 8 21 / 33 93 /
DAUERGRÜNLAND zusammen 570 696 860 52.579 67.827 96.200
Wiesen 312 389 500 8.710 11.167 16.200
Weiden (einschließlich Mähweiden und Almen) 473 577 670 41.644 52.887 74.600
ertragsarmes Dauergrünland (zum Beispiel Hutungen) 112 179 250 2.223 3.757 5.300
aus der Erzeugung genommenes Dauergrünland mit Beihilfe- / Prämienanspruch 6 11 20 2 16 100
HAUS-UND NUTZGÄRTEN 52 25 / 13 4 /

 

1) Einschließlich Saatguterzeugung. 2) Einschließlich Teigreife. 3) Ohne Ölfrüchte.
/ Keine Angaben, da Zahlenwert nicht sicher genug (relativer Standardfehler größer als 15 Prozent
- nichts vorhanden
Quelle: Statistisches Bundesamt (Destatis): Betriebe mit ökologischem Landbau 2016, 2020, Landwirtschaftliche Betriebe - Bodennutzung 2023

 

Landwirtschaftliche Betriebe mit ökologischem Landbau 2001 bis 2023 im Land Brandenburg
Jahr Betriebe Landwirtschaftlich genutzte Fläche
insgesamt darunter ökologischer Landbau Anteil insgesamt darunter ökologischer Landbau Anteil
Anzahl Prozent Hektar Prozent
2001  6.914  423 6,1 1.343.012  95.821 7,1
2003  6.709  508 7,6 1.328.474  115.849 8,7
2005  6.668  581 8,7 1.336.335  131.431 9,8
2007  6.704  613 9,1 1.328.124  133.805 10,1
2010  5.566  690 12,4 1.323.691  140.795 10,6
2013  5.400  650 12,0 1.313.800  137.700 10,5
2016 5.318 666 12,5 1.315.469 137.643 10,5
2020 5.413 818 15,1 1.310.361 173.975 13,3
2023 5.370 1.010 18,8 1.297.600 228.400 17,6
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS) und Statistisches Bundesamt (Destatis): Betriebe mit ökologischem Landbau, Landwirtschaftliche Betriebe - Bodennutzung 2023
 

  

Viehhaltung in landwirtschaftlichen Betrieben in ökologischer Wirtschaftsweise am 1. März 2016, 2020 und 2023
Tierart Betriebe 2016 Tiere 2016 Betriebe 2020 Tiere 2020 Betriebe 2023 Tiere 2023
Insgesamt 479 50.035 1.) 555 54.887 1.)
660 68.700 1.)
Rinder 344 57.611 419 63.824 510 79.300
Schweine 57 8.357 50 5.691 40 8.900
Schafe 94 13.979 91 13.501 110 20.200
Ziegen 26 1.349 32 1.582 40 /
Einhufer 143 1.777 169 2.183 180 2.500
Hühner 90  411.833 101 416.217 120 520.000
Sonstiges Geflügel 2.) 25 2.369 20 6.217 / /
1.) Großvieheinheiten

2.) Gänse, Enten und Truthühner

/ Werte nicht sicher genug

Quelle: Statistisches Bundesamt: Landwirtschaftliche Betriebe mit Viehhaltung in ökologischer Wirtschaftsweise und Viehbestand 2016, 2020 und 2023

Betriebe des ökologischen Landbaus 2022 und 2023
Betriebe, Anbauflächen und Erntemengen von Gemüse im Freiland   
Gemüseart Anzahl Betriebe Anbaufläche in Hektar Erntemenge in Tonnen
2022 2023 2022 2023 2022 2023
Im Freiland    
Insgesamt 66 64 578,6 528,6 8.160,4 5.690,9
Kohlgemüse zusammen        50 43 27,9 25,9 351,4 281,6
Blatt- und Stängelgemüse zusammen¹ 53 52 303,5 287,2 1.945,0 1.774,8
davon Spargel (im Ertrag)   20 / 253,8 236,8
Wurzel- und Knollengemüse zusammen 54 45 62,2 57,6 1.231,5 1.023,4
Fruchtgemüse zusammen 55 56 152,5 130,0 4.452,4 2.466,9
Hülsenfrüchte zusammen  27 32 9,0 10,2 22,6 18,6
Sonstige Gemüsearten 41 34 23,4 17,8 157,5 125,5

/ = Zahlenwert nicht sicher genug

X = Tabellenfach gesperrt

- = vorhanden

• = Zahlenwert unbekannt oder
geheim zu halten

Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS); Gemüseerhebung im Land Brandenburg 2022 und 2023
Betriebe des ökologischen Landbaus 2022 und 2023
Betriebe, Anbauflächen und Erntemengen von Gemüse im Freiland   
Gemüseart Anzahl Betriebe Anbaufläche in Hektar Erntemenge in Tonnen
2022 2023 2022 2023 2022 2023
Im Freiland    
Insgesamt 66 64 578,6 528,6 8.160,4 5.690,9
Kohlgemüse zusammen        50 43 27,9 25,9 351,4 281,6
Blatt- und Stängelgemüse zusammen¹ 53 52 303,5 287,2 1.945,0 1.774,8
davon Spargel (im Ertrag)   20 / 253,8 236,8
Wurzel- und Knollengemüse zusammen 54 45 62,2 57,6 1.231,5 1.023,4
Fruchtgemüse zusammen 55 56 152,5 130,0 4.452,4 2.466,9
Hülsenfrüchte zusammen  27 32 9,0 10,2 22,6 18,6
Sonstige Gemüsearten 41 34 23,4 17,8 157,5 125,5

/ = Zahlenwert nicht sicher genug

X = Tabellenfach gesperrt

- = vorhanden

• = Zahlenwert unbekannt oder
geheim zu halten

Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS); Gemüseerhebung im Land Brandenburg 2022 und 2023
Letzte Aktualisierung: 02.07.2024 um 10:57 Uhr
Seite drucken