Erhaltung Kulturlandschaft

Pferde in der Heidelandschaft
© Ingo Offergeld/MLUK
Pferde in der Heidelandschaft
© Ingo Offergeld/MLUK

Weiträumige und freiwillige Pflege der Kulturlandschaft

Kulturlandschaftsprogramm (KULAP)

Die Maßnahmen dienen in besonderem Maße dem Schutz der Umwelt sowie zur Erhaltung des ländlichen Lebensraumes, der Landschaft und ihrer Merkmale, der natürlichen Ressourcen, der Böden und der genetischen Vielfalt.

Kulturlandschaftsprogramm (KULAP)

Die Maßnahmen dienen in besonderem Maße dem Schutz der Umwelt sowie zur Erhaltung des ländlichen Lebensraumes, der Landschaft und ihrer Merkmale, der natürlichen Ressourcen, der Böden und der genetischen Vielfalt.

Gewährung von Zuwendungen im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms (KULAP) in den Jahren 2019 bis 2021           
Maßnahme Antragsteller Förderfläche Zuwendungen
Jahr 2019 2020 2021 2019 2020 2021 2019 2020 2021
Einheit Anzahl Hektar (ha) 1.000 Euro
Ökologischer Landbau 805 831 792 156.193 167.535 164.210 29.369 32.373 34.709
Extensive Bewirtschaftung von Einzelflächen durch Verzicht auf mineralische Düngung 1.417 1.360 1.134 88.845 127.822 113.313 13.120 12.523 11.095
Umweltgerechte Bewirtschaftung von bestimmten Grünlandflächen durch Nutzungsbeschränkung infolge später Nutzungstermine 95 128 107 2.741 5.653 5.187 402 392 368
Kombination Düngerverzicht und Spätnutzung  266 193 162 6.677 4.491 3.966 1.087 974 863
Konmbination Spätnutzung mit  NATURA 131 123 102 5.596 5.410 4.056 488 465 323
Pflege von Heiden und Trockenrasen 41 39 38 4.960 4.994 4.858 1.201 1.166 1.105
Nutzung von Ackerland als Grünland oder Umwandlung von Ackerland in Grünland 108 73 68 1.612 1.033 971 532 525 262
Förderung extensiver Obstbestände 79 69 62 16.996 (Bäume) 17.227 (Bäume) 17.298 (Bäume) 115 112 112
Moorschonende Stauhaltung 7 12 9 632 826 695 231 244 268
Haltung von vom Aussterben bedrohter lokaler Nutztierrassen 42 39 32 2.433 (Großvieheinheiten) 2.373 (Großvieheinheiten) 2.247 (Großvieheinheiten) 556 541 511
Erhaltung regionaltypischer Kulturpflanzenarten & -sorten 27 26 30 332 319 278 67 66 52
Naturbetonte Strukturelemente - 404 413 - 9.279 9.381 - 6.334 6.558
KULAP, gesamt 2) 2.129 2.345 2.125 245.306 313.385 307.712 46.902 55.743 56.312
Prozent zum Vorjahr 100,5 110,1 90,6 104,6 127,8 98,2 106,1 118,8 101,0
Quelle: Integriertes Verwaltungs- und Kontrollsystems (InVeKoS) ; 2022
Nachträgliche Zahlungen oder auch Rückforderungen wegen Verstoßes können zu Differenzen zu früheren Angaben führen
1) inklusive Berliner Antragsteller, antragsjahresbezogen
2) Antragsteller ohne Doppelzählung bei Anwendung mehrerer AUM

Gewährung von Zuwendungen im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms (KULAP) in den Jahren 2019 bis 2021           
Maßnahme Antragsteller Förderfläche Zuwendungen
Jahr 2019 2020 2021 2019 2020 2021 2019 2020 2021
Einheit Anzahl Hektar (ha) 1.000 Euro
Ökologischer Landbau 805 831 792 156.193 167.535 164.210 29.369 32.373 34.709
Extensive Bewirtschaftung von Einzelflächen durch Verzicht auf mineralische Düngung 1.417 1.360 1.134 88.845 127.822 113.313 13.120 12.523 11.095
Umweltgerechte Bewirtschaftung von bestimmten Grünlandflächen durch Nutzungsbeschränkung infolge später Nutzungstermine 95 128 107 2.741 5.653 5.187 402 392 368
Kombination Düngerverzicht und Spätnutzung  266 193 162 6.677 4.491 3.966 1.087 974 863
Konmbination Spätnutzung mit  NATURA 131 123 102 5.596 5.410 4.056 488 465 323
Pflege von Heiden und Trockenrasen 41 39 38 4.960 4.994 4.858 1.201 1.166 1.105
Nutzung von Ackerland als Grünland oder Umwandlung von Ackerland in Grünland 108 73 68 1.612 1.033 971 532 525 262
Förderung extensiver Obstbestände 79 69 62 16.996 (Bäume) 17.227 (Bäume) 17.298 (Bäume) 115 112 112
Moorschonende Stauhaltung 7 12 9 632 826 695 231 244 268
Haltung von vom Aussterben bedrohter lokaler Nutztierrassen 42 39 32 2.433 (Großvieheinheiten) 2.373 (Großvieheinheiten) 2.247 (Großvieheinheiten) 556 541 511
Erhaltung regionaltypischer Kulturpflanzenarten & -sorten 27 26 30 332 319 278 67 66 52
Naturbetonte Strukturelemente - 404 413 - 9.279 9.381 - 6.334 6.558
KULAP, gesamt 2) 2.129 2.345 2.125 245.306 313.385 307.712 46.902 55.743 56.312
Prozent zum Vorjahr 100,5 110,1 90,6 104,6 127,8 98,2 106,1 118,8 101,0
Quelle: Integriertes Verwaltungs- und Kontrollsystems (InVeKoS) ; 2022
Nachträgliche Zahlungen oder auch Rückforderungen wegen Verstoßes können zu Differenzen zu früheren Angaben führen
1) inklusive Berliner Antragsteller, antragsjahresbezogen
2) Antragsteller ohne Doppelzählung bei Anwendung mehrerer AUM


NATURA 2000

Zielstellung ist die Erhaltung bzw. Förderung der Lebensräume und Arten in den für Brandenburg ausgewiesenen besonderen Schutzgebieten. Insgesamt nehmen die Natura 2000-Gebiete rund 26 Prozent der Landesfläche ein und damit einen deutlich höheren Anteil als in Deutschland (15,4 Prozent) beziehungsweise der Europäischen Union (EU) mit 17,5 Prozent.

NATURA 2000

Zielstellung ist die Erhaltung bzw. Förderung der Lebensräume und Arten in den für Brandenburg ausgewiesenen besonderen Schutzgebieten. Insgesamt nehmen die Natura 2000-Gebiete rund 26 Prozent der Landesfläche ein und damit einen deutlich höheren Anteil als in Deutschland (15,4 Prozent) beziehungsweise der Europäischen Union (EU) mit 17,5 Prozent.

Gewährung von Zuwendungen im Rahmen Natura 2000 in den Jahren 2019 bis 2021
Ausgleichsgegenstand Antragsteller Förderfläche Zuwendungen
2019 2020 2021 2019 2020 2021 2019 2020 2021
Anzahl Hektar (ha) 1.000 Euro
extensive Grünlandnutzung 575 556 492 25.152 24.372 29.232 3.666 3.365 3.317
späte und eingeschränkte Grünlandnutzung 144 135 94 6.048 5.945 3.846 165 165 172
hohe Wasserhaltung 19 19 4 126 150 44 6 6 6
extensive Produktionsverfahren im Ackerbau 29 29 19 565 288 526 52 33 38
Kombination mit Kappung, Fördersatz (200 Euro/Hektar) 19 - 17 1.780 - 1.654 356 356 328
gesamt 2) 591 570 498 33.671 30.755 35.302 4.245 3.922 3.862
Prozent zum Vorjahr 101,2 96,5 87,4 97,8 91,3 114,8 109,9 92,4 98,5
Quelle: Integriertes Verwaltungs- und Kontrollsystems (InVeKoS) ; 2022
Nachträgliche Zahlungen oder auch Rückforderungen wegen Verstoßes können zu Differenzen zu früheren Angaben führen
1) inklusive Berliner Antragsteller, antragsjahresbezogen
2) Antragsteller ohne Doppelzählung bei Anwendung mehrerer AUM
Gewährung von Zuwendungen im Rahmen Natura 2000 in den Jahren 2019 bis 2021
Ausgleichsgegenstand Antragsteller Förderfläche Zuwendungen
2019 2020 2021 2019 2020 2021 2019 2020 2021
Anzahl Hektar (ha) 1.000 Euro
extensive Grünlandnutzung 575 556 492 25.152 24.372 29.232 3.666 3.365 3.317
späte und eingeschränkte Grünlandnutzung 144 135 94 6.048 5.945 3.846 165 165 172
hohe Wasserhaltung 19 19 4 126 150 44 6 6 6
extensive Produktionsverfahren im Ackerbau 29 29 19 565 288 526 52 33 38
Kombination mit Kappung, Fördersatz (200 Euro/Hektar) 19 - 17 1.780 - 1.654 356 356 328
gesamt 2) 591 570 498 33.671 30.755 35.302 4.245 3.922 3.862
Prozent zum Vorjahr 101,2 96,5 87,4 97,8 91,3 114,8 109,9 92,4 98,5
Quelle: Integriertes Verwaltungs- und Kontrollsystems (InVeKoS) ; 2022
Nachträgliche Zahlungen oder auch Rückforderungen wegen Verstoßes können zu Differenzen zu früheren Angaben führen
1) inklusive Berliner Antragsteller, antragsjahresbezogen
2) Antragsteller ohne Doppelzählung bei Anwendung mehrerer AUM

Letzte Aktualisierung: 27.04.2022
Seite drucken